shineSmart LoginshineHub LoginTel: +49 89 716 802 877

Auch wenn Ihre Heizung noch funktioniert und die Räume erwärmt, ist sie meist schon veraltet und eine Heizungsmodernisierung ist angebracht. Diese bringt einige langfristige finanzielle Vorteile mit sich. Welche Vorteile sich durch eine Heizungssanierung bieten und was Sie bei der Entscheidung beachten müssen, haben wir hier für Sie zusammengestellt:

1. Nach 15 Jahren arbeitet die Heizung schon ineffizienter

Ein erster Anhaltspunkt um herauszufinden ob eine Modernisierung nötig ist, ist das Alter der Heizung. Im Durchschnitt ist eine Heizung in Deutschland 24 Jahre alt. Laut dem Umweltbundesamt besteht ein großes Einsparpotenzial durch den Austausch von alten Heizungen. Deswegen raten sie den Heizkessel nach 20 Jahren zu überprüfen, denn ab dann ist die Heiztechnik überholt und eine Heizungsmodernisierung notwendig. Laut Stiftung Warentest lohnt es sich bereits eine 15 Jahre alte Heizungen auszutauschen, auch wenn die Einsparung dann geringer ist. Die Heizungsanlage arbeitet wegen dem natürlichen Verschleiß immer ineffizienter. Zudem benötigt sie öfter eine Heizungswartung, verbraucht mehr Strom und hat eine erhöhten CO₂-Ausstoß.

2. Eine Heizungsmodernisierung senkt Heizkosten und Brennstoffverbrauch

Durch das Modernisieren der Heizung können Sie Ihren Energieverbrauch bis zu 30 Prozent senken und Heizkosten einsparen. Eine moderne Brennwertheizung erreicht Wirkungsgrade bis zu 96%, während alte Heizungen nur 65-70% schaffen. Aufgrund der technischen Entwicklung können moderne Heizungen den Brennstoff fast komplett in Wärme umwandeln. Sogar aus Wasserdampf, der durch die Verbrennung erzeugt wird, kann erneut Wärme gewonnen werden. Folglich müssen die modernen Heizungsanlagen weniger Brennstoff verbrauchen, um die gleiche Menge an Wasser zu erhitzen

3. Verringerung des CO₂-Ausstoß

Laut dem Umweltbundesamt entfallen im Durchschnitt zwei Drittel des Stromverbrauchs in einem Haushalt auf Heizung und Warmwasser. Deswegen kann durch die Modernisierung der Heizungen nicht nur der Energieverbrauch sondern auch der CO₂-Ausstoß bis zu 30 Prozent reduziert werden. Zusätzlich ermöglicht ein Umstieg auf Solarthermie eine weitere Reduktion des CO₂-Ausstoß

 

Entdecken Sie Ihr eigenes Einsparpotenzial in dem Heizungscheck!

4. Gesetzliche Verpflichtung zur Heizungsmodernisierung

In der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) von 2014 wurde festgehalten, dass Heizungen, die seit 30 Jahren im Betrieb sind und noch mit einer alten Heizwerttechnik funktionieren, modernisiert werden müssen. Denn diese sind so ineffizient, dass sie mit den Energie-Einsparzielen Deutschlands nicht übereinstimmen. Ausgenommen sind Niedertemperatur- und Brennwertkessel.

5. Zusatzförderungen vom Staat

Das staatliche Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE) erzeugt für Privateigentümer eine zusätzliche Anregung, um in die Modernisierung der Heizung zu investieren. Denn die Anschaffung einer modernen Heizungsanlage, welche weniger Schadstoffe ausstößt, hilft das nationale Klimaziel zu erreichen. Beispielsweise wird bei einer Modernisierung auf eine Öl- oder Gasheizung der Zuschuss von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) von 10 auf 15 Prozent erhöht.

6.  Kapitalanlage Ihrer Immobilie

Schlussendlich wird durch die Investition in eine Heizungsmodernisierung nicht nur Energie eingespart sondern Ihre Immobilien gewinnt zusätzlich an Wert. Bei solch einer Investition handelt es sich also um eine langfristig sichere Kapitalanlage.

 

Fazit

Eine alte Heizungsanlage nicht zu modernisieren ist finanziell nicht sinnvoll. Natürlich spielt bei der Modernisierungsentscheidung die Kostenfrage eine wichtige Rolle. Doch in der Regel hat sich die Heizungsanlage  bereits nach 10-12 Jahren amortisiert. Langfristig können mit einer modernen Brennwertheizung Heizkosten im fünfstelligen Eurobereich eingesperrt werden. Dazu führen vor allem die sinkende Wartungskosten und geringere Ausgaben für Brennstoff. Ein zusätzliches Plus entsteht für die Umwelt durch den geringeren CO₂-Ausstoß.

Machen Sie jetzt den Heizungscheck und finden Sie heraus wie effektive Ihre Heizung wirklich ist. Die shine App zeigt Ihnen wie hoch das Einsparpotential einer Heizungsmodernisierung in Ihrem Haus ist!

Entdecken Sie Ihr eigenes Einsparpotenzial in dem Heizungscheck!

Zusammenfassung

  • Eine Heizungsmodernisierung kann Heizkosten und den CO2-Ausstoß um bis zu 30% senken.
  • Ab einem Heizungsalter von 15 bis 20 Jahre ist eine Einsparung durch eine Modernisierung garantiert.
  • Durch Förderungsprogramme vom Staat und Institutionen werden Anschaffungskosten für Hausbesitzer reduziert.
  • Durch eine Investition in die Heizungsmodernisierung gewinnt Ihre Immobilien an Wert.